Ist Google Fotos privat?? Überraschenderweise hinterlässt Google Fotos Bilder ohne Ihr Wissen in der Öffentlichkeit und es kann sein, dass Sie in die Hose gehen. Es läuft alles auf die Einstellungen hinaus, die Sie vorgeben, und auf die Einstellungen, die Sie standardmäßig beibehalten. In diesem Artikel erhalten Sie ein neues Paar Augen, um sicherzustellen, dass Google Fotos privat bleiben und keine Geostandortdaten offen legen.

Wenn Sie Ihr Foto für einen bestimmten Empfänger oder ein bestimmtes Konto in der App freigeben, wird ein Link generiert, über den die Online-Zuschauer einen immerwährenden Einblick erhalten. Sie müssen den Link in einem esoterischen Bereich der Benutzeroberfläche manuell deaktivieren.

ArtikelleitfadenTeil 1: Wer kann meine Bilder in Google Fotos sehen?Teil 2: So stellen Sie sicher, dass Google Fotos privat und nicht gemeinsam nutzbar bleibenTeil 3: Weitere Optionen, um Google Fotos privat zu halten Teil 4: Fazit

Teil 1: Wer kann meine Bilder in Google Fotos sehen?

Erforderlicher Hintergrund

Bevor Sie den Datenschutz überprüfen und freigeben können, müssen Sie die erforderlichen Grundlagen für Google Fotos aufbauen. Es wurde entwickelt, um Ihnen den Zugriff auf Ihre Fotosammlung auf Ihrem Gerät zu ermöglichen. Sie können auch ein Backup Ihrer Assets erstellen. Beim erstmaligen Öffnen bietet die App eine Option für die Sicherung der Google Fotos-Bibliothek.

Mit einem Backup können Sie sie auf allen mit einem Google-Konto synchronisierten Geräten anzeigen. Mit Cloud-Speicher wird Speicherplatz auf Ihren Geräten gespart. Es enthält eine leistungsstarke Suchfunktion zum Auswählen einzelner Fotos. Ohne die Sicherungsoption zu aktivieren, fungiert sie als typischer Fotobetrachter.

Wichtig ist, dass die Sicherungsfunktion für jedes Gerät einzeln eingestellt werden kann, nicht jedoch die Synchronisierungsfunktion. Dementsprechend werden Fotos, die in der Google Fotos-Bibliothek gesichert wurden, automatisch auf allen gekoppelten Geräten angezeigt, auch mit Sichern und synchronisieren Einstellung ausgeschaltet. Bilder in der Google Fotos-Bibliothek werden ohne Unterbrechung synchronisiert.

Als nächstes werden wir Sie durch die Privatsphäre führen.

Ist Google Fotos privat?

Ist Google Fotos vertraulich?

Unabhängig davon, ob Sie die Sicherungsfunktion aktivieren oder nicht, sind die Fotos nur für den Eigentümer zugänglich. Standardmäßig sind alle in den Google Photos-Apps auf Ihrem iOS-Gerät gespeicherten Elemente nur für Sie sichtbar. Im Gegensatz zu sozialen Netzwerken werden Ihre Fotos nicht in Ihrem Google-Profil wiedergegeben.

Aus diesem Grund sind hinzugefügte oder gesicherte Fotos vertraulich, sofern sie nicht manuell freigegeben werden. Wenn Sie die Sicherung aktivieren oder die Aufgabe manuell in Google Fotos ausführen, wird sie auf anderen Geräten unter demselben Konto angezeigt.

Teil 2: So stellen Sie sicher, dass Google Fotos privat und nicht gemeinsam nutzbar bleiben

Methode 1: Ausblenden von Fotos von Google

Mit Google Fotos können Sie Bilder freigeben, aber Sie können sie trotzdem ausblenden. Das Löschen erledigt den Job, aber es ist nicht die einzige Option. Möglicherweise möchten Sie Ihre zahlreichen Fotos archivieren. Durch das Archivieren eines Elements wird es in der zentralen Ansicht der App verdeckt.

Sie können diese Fotos im Bereich "Archiviert" der App anzeigen oder aus dem Archiv entfernen. Um ein Objekt zu archivieren, öffnen Sie es und klicken Sie oben rechts darauf. Wählen Sie die Option Archiv darunter. Zum Archivieren müssen Sie die Dateien nicht über die Google-Bibliothek speichern.

Sie können alle Bildgattungen mit oder ohne Backup dokumentieren. Um auf Bilder zuzugreifen oder die Archivierung aufzuheben, tippen Sie im Fenster auf das Drei-Wege-Symbol und wählen Sie in der Liste der Optionen die Option "Archivieren". Öffnen Sie anschließend das Bild, das Sie aus dem Archiv entfernen möchten, und tippen Sie auf das Drei-Wege-Symbol und Wählen Sie Archivierung aufheben darunter.

Verstecke Fotos von Google

Methode 2: Entfernen von EXIF- und Geolocation-Daten

Starten Sie die Google Fotos-App unter iOS und tippen Sie auf das Drei-Wege-Symbol in der oberen linken Ecke des Displays. Es kann auch über den Browser eines Mac aufgerufen werden. Scrollen Sie nach unten zu Einstellungen und Klicken Sie auf die Umschaltfläche um die Auswahl zum Entfernen des geografischen Standorts aufzurufen.

Dadurch wird die App so optimiert, dass Ihr Standort ausgeschlossen wird, wenn Sie ein Bild mit einem Link teilen. Ein heruntergeladenes Objekt kann jedoch die Geostandortdaten erfassen und mit verschiedenen Computern experimentieren. Andere Berechtigungen über App- oder Telefoneinstellungen können die gemeinsam nutzbaren Informationen beeinflussen.

Teil 3: Weitere Optionen, um Google Fotos privat zu halten

Lösung 1: Geben Sie keine Fotos mehr für andere Geräte frei

Um zu verhindern, dass Ihre Bilder auf anderen Geräten wiedergegeben werden, müssen Sie die Modi Sichern und Synchronisieren deaktivieren. Starten Sie die Google Fotos-App und Klicken Sie auf das Drei-Wege-Menü auf der linken Seite. Wählen Sie Einstellungen.

Tippen Sie auf Sichern & Synchronisieren und deaktivieren Sie es.

Lösung 2: Erstellen Sie ein privates Album in Google Fotos

Wenn Sie neugierige Blicke fernhalten möchten, erstellen Sie ein vertrauliches Album. Führen Sie für ein Album unter Google Fotos, das nur von Ihnen angezeigt werden kann, die folgenden Schritte aus:

  1. Gehen Sie auf Ihrem iOS zu Google Fotos und tippen Sie auf die Ellipsen in der oberen rechten Ecke.
  2. Tippen Sie auf Album.
  3. Fügen Sie einen Namen für das Album hinzu und tippen Sie auf Wählen Sie Fotos.
  4. Wählen Sie die Fotos aus, die Sie vorstellen möchten.
  5. Tippen Sie auf die Feld überprüfen in der oberen linken Ecke zu vervollständigen.

Hinweis: Sie müssen nicht alle Elemente zu dem erstellten Album hinzufügen, da Sie diese später erneut aufrufen können.

Erstellen Sie ein privates Album in Google Fotos

Google Fotos Alternativen

Die besten Google Photos-Alternativen wie Flicker, Slidebox und Zyl. Google Fotos ist immer noch anfällig für langsame Backups und andere Fehler, die Nutzer dazu zwingen, nach einer einfachen, nahtlosen Alternative zu suchen. Sie bieten auch attraktive Funktionen wie datenschutzfreundliche Richtlinien.

Extra-Tipp: Der einfachste Weg, Ihren Mac auf Vordermann zu bringen

Bevor wir fertig sind, möchte ich vorstellen iMyMac Mac Cleaner - der einfachste Weg, Ihren Mac auf Vordermann zu bringen.

Mac Cleaner bietet ein sicheres All-in-One-Dienstprogramm, das entwickelt wurde, um Gigabyte redundanten, sperrigen Müll freizugeben und Ihren Computer zu optimieren. Es wird mit einem intelligenten Algorithmus geliefert, mit dem zu 100% sichere Dateien zum Löschen bestimmt werden können. Eine Vorschaufunktion stellt sicher, dass Sie wichtige Daten nicht versehentlich löschen.

Durch Entfernen von unnötigem Müll oder Speicherfressende Anwendungen, es stellt Ihre Maschine auf Höchstleistung ein. Sie können die Anzeige auf dem neuesten Stand der Technik verwenden, um den Zustand Ihres Mac zu verfolgen.

Gratis Download

Teil 4: Fazit

Insgesamt bleibt Google Fotos eine sichere Option zum Organisieren und Verwalten Ihrer Bildersammlungen. Andere Benutzer haben keinen direkten Zugriff auf Ihre Ressourcen, es sei denn, sie sind autorisiert. Die Neigung zu Data Mining bei Google hat jedoch den Suchgiganten verunsichert und viele in den Exodus getrieben.

Die Intelligenz von Google kann Ihre Fotos untersuchen, um eine bessere Erfahrung zu erzielen. Google hat Gallery Go gestartet. Probieren Sie es mit einer leichten, schnellen App aus, mit der Sie Ihre Fotosammlungen verwalten können, ohne Ihr Telefon zu beschädigen. Mit ein bisschen Glück hat Ihnen dieser Artikel dabei geholfen, die Kontroverse um die Privatsphäre von Google Fotos zu klären und Ihre Daten vertraulich zu behandeln.